Frauenchor Mehren - Aktivitäten - 2 von 29            

Das erste offene Singen im Gemeindehaus Mehren

 

Der Vorstand des Frauenchores nahm die Idee von unserem Chorleiter Gunter Brandenburger an und organisierte das erste offene Singen im Gemeindehaus Mehren. Der Saal wurde gerichtet, die Stühle gestellt und die anwesenden Teilnehmer erlebten zwei Stunden ein breites Mitsing-Angebot. Musikalisch begleitet von Sonja Brandt erfüllten zwei und dreistimmige Lieder den Gemeindesaal. Anschließend luden der Frauenchor alle Anwesenden ein, bei Fingerfood und einem Gläschen Gefüllt diesen schönen Abend ausklingen zu lassen. Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen dieses Angebotes beigetragen haben.

 

Das erste offen Singen
Das erste offen Singen Das erste offen Singen

 


Ines Badermann

 

Impressionen von der Chorreise im Oktober 2018 von Ines


Eine motivierte und lustige Chorgemeinschaft aus aktiven und passiven Sängerinnen, Freunden und Angehörigen war für drei Tage unterwegs. Mit dem Busunternehmen Bischoff machten sich die Teilnehmer auf die Reise nach Lahr. Bei einem Zwischenstopp in Worms nutzen wir die Gelegenheit zu einem kleinen, spontanen Auftritt im wunderschönen Dom. Ganz beseelt vom Applaus wurde das Tagesziel mit lustigen Liedern, schunkelnd und singend erreicht. Im Bärenhotel warteten nette Zimmer und ein großer Festsaal, in dem an den kommenden Abenden bei gutem Essen und zünftiger Musik die Post abging. Die Stimmkehlen wurden gut geölt, der Wein und das Bier schmeckte und unsere kleine Chorgemeinschaft war einige Male bis in die letzte Ecke des Saales zu hören…Ein kurzfristiger Auftritt in der Dorfkirche und der faszinierende Tagesausflug auf die Chrysantema macht diese Chorreise zu einem bleibenden Erlebnis. Danke an alle Organisatoren unserer Gemeinschaft. Danke an unseren Chorleiter Günter Brandenburger.

 


 


 

Erntedankgottesdienst am 07.10.2018


Neue Lieder ohne musikalische Begleitung sollten den Erntedankgottesdienst umrahmen. Das Comeback war gelungen. Der Frauenchor präsentierte sich mit neuem Liedgut und erfrischendem Gesang und trug zum Gelingen des Festumzuges mit einer kleinen Fußgruppe bei.


zurück
weiter