Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 11. September 2022

„KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz” war das Motto des diesjährigen Tag des Denkmals. Am heutigen Sonntag öffneten wieder tausende Denkmäler in ganz Deutschland ihre Türen. Denkmale sind Zeugen vergangener Geschichten ihrer Bewohner und Erbauer. Ihre Bausubstanz steckt voller Beweismittel. Historische Narben, Ergänzungen und Weiterentwicklungen erzählen viel über ein Bauwerk und seine Bewohner. Das Denkmal selbst kann zum Opfer werden. Der Tag des offenen Denkmals 2022 ging der Frage nach, welche Erkenntnisse und Beweise sich durch die Begutachtung der originalen Denkmalsubstanz gewinnen lassen. Welche Spuren hat menschliches Handeln über die Jahrhunderte hinweg und viele Zeitschichten hindurch hinterlassen. (Quelle: denkmalschutz.de)

Auch wir waren wieder mit dabei und hatten erneut Gelegenheit interessierte Mitmenschen durch unseren Ort zu führen und ihnen die Geschichte unserer ortsbildprägenden Fachwerkhäuser, sowie unserer Kirche mit ihrem einmaligen Fachwerkaufbau zu erläutern. Viele hatten sich bei strahlendem Sonnenschein auf den Weg gemacht, um unseren Ort zu erkunden.

Auch in diesem Jahr hatte der Dorfverschönerungsverein wieder das „Dorfcafe“ geöffnet, wodurch alle Gäste Gelegenheit hatten, sich an einem vielfältigen Kuchenbuffet, frisch gebackenen Waffeln oder Würstchen vom Grill zu erfreuen. Dazu gab es natürlich kühle Getränke oder heißen Kaffee, so dass jeder nach seinen Wünschen genießen konnte.

Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern die bei der Vorbereitung und Ausgestaltung des heutigen Tages geholfen und mitgewirkt haben.

Für alle, die keine Gelegenheit hatten vorbei zu schauen, hier nochmal die Links zu kleinen Infovideos über unseren historischen Ortskern oder unsere Kirche mit ihrem Fachwerkaufbau