Wandern rund um Mehren

Der Wiedweg

 

Der WiedwanderwegDer Wiedweg ist ein naturnaher Wanderweg, der Sie von der Wiedquelle bis zur Mündung in den Rhein, nach Neuwied führt. Er ist ca. 103 km lang und mit den nebenstehenden Markierung ausgeschildert.

 

(Achtung: Im Gegensatz zum Westerwald-Steig-Symbol hat das "W" hier eine geschwungenere Form - symbolisch für den mäandrierenden Flusslauf).

Die Wegetrasse orientiert sich an dem, bereits vor vielen Jahren vom Westerwald-Verein ausgeschilderten Wiedwanderweg. Früher hat man oftmals asphaltierte Wege zum Wandern genutzt.

 

Die neue Wegetrasse  wurde nun an verschiedenen Stellen so verlegt, dass Sie überwiegend über naturnahe Wege laufen können und noch schönere Ecken im Wiedtal kennenlernen dürfen.  

Wegeverlauf

 

Wiedweg - WegeverlaufDie neu markierte Wegetrasse des Wiedweges ist in den aktuellen topografischen Wanderkarten (ab 2008) übernommen worden.

 

Sollten Sie noch Karten mit der alten Wegebeschreibung (weißes W auf schwarzem Grund) besitzen, kann der Wegeverlauf nur als grobe Orientierung genutzt werden. 

 

Detaillierte Informationen mit GPS-Daten finden Sie auf der Internetseite von "Wanderatlas Deutschland"
www.ich-geh-wandern.de oder im Wanderportal "Wanderwegweiser.de".

 

 

 

Hinweis für den Wanderer

Der Wiedwanderweg überschneidet sich ab Flammersfeld teilweise mit dem Westerwald-Steig. Da die Kennzeichnung ähnlich aussieht, sollte der Wanderer in folgenden Gegenden besonders sorgfältig auf die Wegemarkierung achten:

 

-         Seelbach – Döttesfeld (gleiche Trasse)
-         Bereich um Peterslahr (gleiche Trasse)
-         Zwischen Mettelshahn und Bertenau (Wiedweg zweigt nach Norden ab, Westerwald-Steig verläuft südlich)
-         Südlich Strauscheid – Weißenfels (gleiche Trasse)
-         Bereich um Rossbach (gleiche Trasse)
-         Bereich um Waldbreitbach (markierte Zuwege zum Westerwald-Steig)

 

Ab Waldbreitbach trennen sich beide Wege: Der Westerwald-Steig verläuft nach Bad-Hönningen,  der Wiedweg geht weiter nach Neuwied, wo er im Bereich Rengsdorf / Melsbach auch auf den Rhein-Steig trifft. 

In diesem Bereich beginnt auch der „Klosterweg“, welcher über Kurtscheid und Ehlscheid ebenfalls nach Rengsdorf führt, sodass hierüber eine Rücktour zurück nach Waldbreitbach möglich ist.