Feuerwehr - Bericht über Einsatz am 01.08.2008

 

01.08.2008

 

Heizöl in Hirz-Maulsbach ausgelaufenHeizöl in Hirz-Maulsbach ausgelaufen

 

Hirz-Maulsbach Am Freitag den 01. August gegen 11.00 Uhr wurde die Feuerwehr nach Hirz-Maulsbach zu einem Ölunfall gerufen. Bereits am frühen Morgen war der Löschzug Weyerbusch zu einem Öl-Unfall auf der B 8 zwischen Rettersen und Hasselbach gerufen worden.

 

Dort war Bremsöl an einem Anhänger aus der defekten Bremsanlage gelaufen.

 

Nach Aussagen des Heizöllieferanten lief nur eine geringe Menge an Heizöl in den Hof. Bei vorsichtiger Schätzung könnten maximal 50 Liter gewesen sein, er ginge ehe von wesendlich weniger aus. Bei der Befüllung eines Heizöltanks in Hirz-Maulsbach war eine Unregelmäßigkeit am Füllstutzen aufgetreten.

 

Der Lieferant drehte daraufhin den Sperrhahn sofort ab. Der Sicherheit war genüge getan. Doch kurze Zeit später, so berichtete der Mann, gab es einen Knall und etwa einen Meter weiter schoss das Heizöl im großen Bogen aus einem Loch im Beschickungsschlauch. Der Schlauch wird bei jeder Befüllung automatisch durch in Augenscheinnahme auf Beschädigungen oder Veränderungen im Schlauchmantel kontrolliert.

 

Hier schein, so der Lieferer, eine Materialermüdung aufgetreten zu sein, die dem Druck nicht mehr Stand hielt. Trotz sofortigen Absperrens des Zulaufventils sei eine verhältnismäßig geringe Menge in den Hof gelaufen.

Die Feuerwehr Altenkirchen mit den Löschzügen Mehren, Einsatzleiter Detlef Noll, und Weyerbusch, Wehrführer Andreas Krüger, sowie der Verbandsgemeindewehrleiter Günter Imhäuser nahmen sich der Sache an.

 

Die gesamte ölverschmutzte Fläche wurde mit Bindemittel abgestreut, der Abwassereinlauf im Hof gegen Eindringen des Heizöls gesichert. Mitarbeiter der Kreisverwaltung und der Verbandsgemeinde waren vor Ort und besprachen die weiteren Sicherungsmaßnahmen mit der Feuerwehrführung und dem Haus- und Grundstücksbesitzer. Mit Übersicht und Besonnenheit, so Wehrleiter Imhäuser, wurde Schlimmeres verhindert.

 

Text u. Fotos Wachow

 

 

zurück